Protokol vom 28.05.2007


Vereinigung kurdischer Ärzte in Deutschland e.V.
Dr.Dr.med. Rassoul FakilR.Breitscheid-Str. 74 l14612 Falkense











Falkensee, 13.06.2010 Protokoll der wissenschaftlichen Jahresversammlung
vom 29./30.05. 2010 in Moers




13:30-14:30 Eintreffen der Gäste und die Mitglieder

Wissenschaftlicher Teil

14:30-15.45 UPDATE DMP, KHK-Hypertonie-Leitliniengerechte Therapie, Herr Dr. Albrecht Gittinger/Duisburg
15:45-17:00 UPDATE DMP: Asthma und COPD-Leitliniengerechte Therapie,
Erfahrungsaustausch, Dr. Rainer Schädlich/Straelen
17:00-17:40 Diskussion mit anschließender Pause
17:40-18:00 UPDATE DMP: Asthma und COPD-Erfahrungen mit Kombinationspräparaten Compliance und Patientenpräferenzen, Herr Dr. Hikmet Agha/Duisburg

Aus Zeitgründen wurde auf den letzten Vortrag nach Absprache
mit dem Referenten Prof. Dr. H. Bektas verzichtet. Auch andere Berichte wurden aus demselben Grund ebenfalls verzichtet.

Mitgliederversammlung
18:10 Insgesamt wurden 53 Mitglieder und kurdische Ärzte sowie Studenten
und 4 Gäste registriert. Alle Vorstandsmitglieder waren anwesend.

Eröffnung der Tagung und Begrüßung, Frau Dr. Jamila Majoul, stellv. Vorsitzende
Gedenkminute für die Opfer des Krieges und die Opfer des kurdischen Volkes

18:20 Dr. Faki sprach im Namen des Vorstandes seinen Dank an die Gäste und an die zahlreich erschienen Ärzte aus. Es seien seit Langem nicht so viele kurdische Ärzte erschienen, worauf man stolz sei. Der besondere Dank galt den vielen neuen jungen Kollegen und Studenten, die erstmalig an der Tagung teilnahmen.
Dieser Erfolg sei durch die intensive Arbeit des Vorstandes und der Kollegen, die den Vorstand zur Seite gestanden hätten, zuverdanken.

Der Vorstand möchte auf diese Weise die Gelegenheit nutzen, um sich bei Dr. Ahmed Zemji herzlich für seine Teilnahme an unserer Tagung zu bedanken. Wir wünschen ihm weiterhin alles Gute und viel Gesundheit.
Der Vorstand dankt auch Dr. Hikmet Agha für seine Unterstützung bei der Organisation der Tagung.



Tätigkeitsbericht: Weiter erläuterte Dr. Faki die Tätigkeiten des Vereins im letzten Jahr,
(der Tätigkeitsbericht war zuvor an alle Teilnehmer verteilt worden). Dr. Faki hat in seinen Ausführungen die Arbeit des Vorstandes im vergangenen Jahr gewürdigt. Er bemerkte, dass der Verein in den letzten Jahren stetig an Akzeptanz auf nationaler und auf internationaler Ebene gewonnen habe. So konnte etwa die Zusammenarbeit mit allen kurdischen Vereinen in Deutschland und insbesondere in Berlin besser ausgebaut werden. Besonderer Dank ging an Prof. Hueseyin Bektas für seine Bemühungen um den Verein und für seine hervorragende Arbeit bei der Organisation und Durchführung der mesopotamischen Gesundheitstage in Amed 2009.

Gleichzeitig mahnte Dr. Faki die Mitglieder und die kurdischen Ärzte zu mehr Engagement und Zusammenhalt, und bat sie um weitere Unterstützung.

19:00 Kassenbericht: Herr Dr. Bashar Moustafa erläuterte in Kürze die Einnahmen und die Ausgaben des Vereins.
19:15 Diskussion und Abstimmung über Satzungsänderungen. Zuvor wurden die Mitglieder über die Satzungsänderungen laut der Satzung schriftlich informiert. Es wird Einstimmig dafür gestimmt, dass § 3.2Zum korrespondierenden Mitglied können Ärzte oder andere Personen aus Kurdistan oder ausländische Ärzte, Studenten der Medizin, Zahnmedizin und der Pharmazie ernannt werden, die mit der Satzung einverstanden sind und die Tätigkeit der Vereinigung unterstützen.$4.1 Anmeldungen für die Aufnahme als ordentliches Mitglied können jederzeit erfolgen, wenn sie. mit der Satzung einverstanden sind. Die Nahmen der neu aufgenommene, müssen auf der Jahrestagung bekannt gegeben werden. §4.3.2. Korrespondierende Mitglieder sind stimmberechtigt, beitragspflichtig und wählbar. Studenten der medizinischen Berufe sind stimmberechtigt, Beitragsfrei und sind im Vorstand nicht wählbar.

Das § 7,7.3 Präsidium, das im JHV 2009 nach Abstimmung verändert wurde, wird zurück genommen. Dieser Absatz bleibt unverändert Siehe bitte Originalfassung der Satzung.

Diskussion und Vorschläge: Während der Tagung war die Interesselosigkeit der kurdischen Ärzte in Deutschland zur Sprache gebracht und die Frage aufgeworfen worden, ob die Möglichkeit der Fortbildung kurdischer Ärzte aus der Heimat in Deutschland besteht. Dies, sowie die Möglichkeit der Unterstützung von Medizinstundenten durch den Verein werden geprüft.

Aktueller Bericht über die mesopotamischen Gesundheitstage 2011 in Amed, Dr. Sükri Güler: Dr. Güler hat kurz über die diesjährige mesopotamische Gesundheitstage in Amed berichtet. Die Tagung wird vom 14. bis 16.10.2011 stattfinden. Für weitere Informationen bitte die Webseite http://mezopotamyatipgunleri.org/ besuchen.

Beschlüsse: Die Jahreshauptversammlung wird am 29 und 30.01.2011 in Hannover stattfinden

Abendveranstaltung: Geplant war ein Diavortrag über Land und Leute in Kurdistan. War leider nicht möglich, weil die Lokalität nicht zur Verfügung stand.

Gegen 19:45 Abendbüffet: Hier bestand ausreichend Gelegenheit zum Kennenlernen
und zum Informationsaustausch.

Seit der Tagung in Moers und bis Heute sind uns 20 neue Anträge zur Mitgliedschaft zu gegangen. Darüber ist der Vorstand sehr stolz.

Mit freundlichen Grüßen





Dr. Dr. med Rassoul Faki
Vorsitzender

Vereinigung kurdischer Ärzte in Deutschland e.V. Registriert beim Amtsgericht Heidelberg unter VR. 2023, Steuernummer 051/140/06868
Geschäftsstelle: Dr.Dr. med.. Rassoul Faki, Rudolf Breitscheid Str. 74, 14612 Falkensee, Tel. 03322/3958, Fax. 03322/ 214171
Vereinskonto 810026996, Beliner Sparkasse BLZ 100 500 100
www.kurdische-ärzte.de;E-Mail: info@kurdische-aerzte.de











Liebe Besucher,

Die Namen einiger Vorstandsmitglieder wurden auf Wunsch abgekürzt.


der Jahreshauptversammlung
der Vereinigung kurdischer Ärzte e.V. am 09.05.2009
in den Räumen des Rathauses Charlottenburg in Berlin, Otto-Suhr- Allee 100

12:00 Eintreffen der Gäste und die Mitglieder und Registration der TeilnehmerInsgesamt wurden 30 Mitglieder und Kurdische Ärzte sowie 8 Gäste registriert.12:30 der Tagung und Begrüßung: Dr. Dr. med Rassoul Faki

Gedenkminute für die Opfer des Friedens und die Opfer des kurdischen Volkes

Wissenschaftlicher Teil

12.40 Vitamine und bioaktive Nahrungsbestandsteile PD. Dr. Fausi Rassoul

13:20 Diskussion

13:35 Harninkontinenz bei der Frau Prof. Dr. Yahia Ridha

14:05 Diskussion

14:15 Vortrag über die Organisation einer wissenschaftlichen Tagung in Amed Diyarbakir(Mesopotamische Gesundheitstage), wo erstmalig Ärzte aus allen Teilen Kurdistans eingeladen werden Prof. Dr. Hueseyin Bektas.

14:30 Glücklich und Schlank
mit Viel Eiweiß und dem richtigem Fett Dr. Dr. Rassoul Faki

14:50 Diskussion und anschließend Pause

15:00 Mitgliederversammlung

Die Vorstandsmitglieder waren bis auf Frau Dr. Tavga Hassan Ali anwesend.

Die Mitglieder wurden gebeten ihre offene Jahresbeiträge in Höhe von 150 Euro beim Kassenwart zu entrichten.
Insgesamt waren 26 Mitglieder und Ärzte, 6 Gäste und 4 Stundenten anwesend, davon 19 stimmberechtigte Mitglieder.

Herr Dr. Faki sprach im Namen des Vorstandes seinen Dank an die Gäste und an die zahlreich erschienen Ärzte aus. Der besondere Dank galt den vielen neuen jungen Kollegen und Sudenten, die an der Tagung erstmalig teilnehmen. Dieser Erfolg ist durch die intensive Arbeit des Vorstandes und den Kollegen, die den Vorstand zur Seite gestanden haben zuverdanken. Diesen Kollegen gilt unser besonderer Dank.

Grußworte und Glückwünsche

Frau Monika Thiemen Bürgermeisterin Chralottenburg-Wilmersdor
Der Bundesärztekammerpräsident Prof. Dr. Jörg-Dietrich Hoppe
Der Berlinerärztekammerpräsident Dr. Günther Jonitz
Herr Rainer-Michael Lehmann Stellv. Fraktionsvorsitzender der FDP im Berliner Abgeordneten Haus.
Dr. Ahmad Berwari Repräsentant der PUK , irakisch Kurdistan in Deutschland.Außerdem haben mehrere Mitglieder und kurdische Ärzte ihre Abwesendheit aus beruflichen und persönlichen Gründen beim Vorstand entschuldigt und wünschten der Tagung viel Erfolg.

Auszeichnung:

Frau Dr. Jamila Majoul zeichnete Herrn Prof. Dr. Hueseyin Bektas für seine Berufung und Ernennung zum Professor und für seine Unterstützung des Vereines in fachlichen und sonstigen Hilfen aus.

Außerdem wurde Herr Dr. Gohdarz Hajo für seine Bemühungen bei der Unterstützung und Hilfestellung für arbeitsuchende Ärzte der Zahnmedizin und andere Hilfen gewürdigt.

16:00 Pause

16:15 Diskussion und Abstimmung über die Satzungsänderungspunkte.
Die Vorschläge zu Satzungsänderung wurden gemäß der Satzung mit der Einladung bereits am 03.04.09 den Mitgliedern zugeschickt.

Die geänderten Satzungspunkte wurden wie folgt abgestimmt:
§ 3 Punkt 2 mit zwei Gegenstimmen angenommen
bei §4.1, § 4.3.2, § 6.4, und § 7.3 wurde einstimmig angenommen.Die Änderungen wurden den Anwesenden in schriftlicher Form bekannt gegeben.

Tätigkeitsbericht

Jahresrückblick und Bericht des Vorstandes Dr. Dr. med. Rassoul Faki
Vorab wurde der Tätigkeitsbericht 2008/2009 an die Teilnehmer verteilt, danach wurden
die wichtigsten Aktivitäten kurz erläutert.
Die Liste der Aktivitäten wird dem Protokoll der JHV beigefügt.
Kassenbericht Kassenwart Herr Ahmed Cheikhmous
Der Kassenbericht wurde vorab von den beiden Kassenprüfern eingesehen und zugestimmt.

Abstimmung über den Bericht des Vorstandes und des Kassenberichts, diese wurden einstimmig angenommen und der Vorstand wurde entlassen.
17:15 Pause
17:30 Wahl der Versammlungsleiter und der Wahlkomitee bestehend aus folgenden Mitgliedern: Prof. Hueseyin. Bektas, Dr. M. Saydo, Dr. Sükri. Güler

Wahlen

Nach Feststellung der Anzahl der stimmberechtigten Mitglieder konnte zur Wahl geschritten werden. Es sind 19 Mitglieder stimmberechtigt.

10 Kollegen werden zur Wahl des Vorstandes vorgeschlagen. Nach Befragung den Einzelnen durch den Wahlleiter blieben folgende Kollegen zur Wahl:

Prof. Dr. Yahia Ridha, Herr Dr. Rassoul. Faki, Frau Dr. Jamila. Majoul,
Herr Dr. B. Moustafa, Herr Dr. F. Abdo, Herr Dr. M. A.

Wahlergebnis:

Herr Prof. Yahia Ridha, Berlin erhielt 7 Stimmen
Frau Dr. Jamila Majoul, Berlin erhielt 16 Stimmen
Herr Dr. Rassoul Faki, Falkensee erhielt 16 Stimmen
Herr Dr. B. Moustafa, Berlin erhielt 14 Stimmen
Herr Dr. F. Abdo, Berlin erhielt 16 Stimmen
Herr Dr. M. A., Berlin erhielt 10 stimmen
Bei einer ungültigen Stimme.





Die Wahl wird von den neugewählten Vorstandsmitgliedern nach deren Befragung durch den Wahlleiter mit ja beantwortet.

Einzellwahl: Der Vorsitzende, der erste Schriftführer sowie der Kassenwart:

Als Vorsitzender wird Herr Dr. Rassoul Faki mit 16 Stimmen wiedergewählt
Als erster Schriftführer wird Herr Dr. M. A. mit 10 Stimmen gewählt
Als Kassenwart wurde Herr Dr. B. Moustafa mit 14 Stimmen gewählt.

Nach einer kurzen Pause wurde die Mitgliederversammlung vom neugewählten Vorstand fortgeführt.

Im Nahmen des Vorstandes dankte Dr. Faki die Versammlungsleiter für die getane Arbeit und dankte ebenfalls den Mitgliedern für das ihnen entgegen gebrachte Vertrauen.
Danach wurden folgende Kollegen vom Vorstand als Präsidiumsmitglieder vorgeschlagen:

Herr Dr. Sükri Güler, Herr Dr. Hickmet Agha und vom alten Vorstand Herr Ap. Hoshang Sabri, diese werden einstimmig von den Mitgliedern angenommen.

Als Kassenprüfer werden Dr. Abdulhannan Abdullmannan und Dr. M. Saydo durch das Präsidium genannt.

Vorschläge und Beschlüsse:

Erweiterung der bereits bestehende Webseite in folgenden Sprachen: kurdisch,
türkisch und arabisch.
Um das Vertrauen weitere Ärzten wiederzugewinnen werden Prof. Hüseyin Bektes und
Dr. Sükri Güler gebeten zu vermitteln und dafür zu werben.

Vier neue Kollegen haben ihre Mitgliedschaftsformulare beim Vorstand eingereicht.
Bei einer kurzen Vorstandssitzung wurde Frau Dr. Jamila Majoul zum stellvertretenden Vorsitzenden und Herr Dr. F. Abdo zum zweiten Schriftführer gewählt.

19.10 Diavortrag über Land und Leute in Kurdistan Als Beitrag der Medizinstudenten der Charite in Berlin
20.00 Ende der Tagung und beginn des gemütlichen Teils mit orientalischen Spezialitäten und
kurdische Musik

Dankansagung

Wir der Vorstand danken Frau Dr. Jamila Majoul und Herrn Prof. Dr. Ridha Yahia für die vor kurzem während einer Zehn tätigen Reise geleistete medizinische Hilfe in Sulaimania und Dihuk sehr herzlich. Wir hoffen, dass andere Kollegen dieses Beispiel folgen werden. Denn der Bedarf an medizinischen Aufklärung und Beratung der Bevölkerung sehr hoch ist.

Außerdem danken wir die Medizinstunden für ihren sehr repräsentativen und informativen Diavortrag über Land und Leute in Kurdistan.

Mit freundlichen Grüßen



Dr. Rassoul Faki
Vorsitzender

__________________________________________________________________________________________________________________________________












Protokoll der außerordentlichen Jahreshauptversammlung
der Vereinigung kurdischer Ärzte e.V. am 19.05.2007
in den Räumen der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin, Masuren Allee 6a

13:00 - Eintreffen der Gäste und Mitglieder sowie der Registration der Teilnehmer13:30 - Eröffnung der Tagung und Begrüßung: durch PD. Dr. med Hüseyin Bektas

- Gedenkminute für die Opfer des kurdischen Volkes

Die Teilnehmer der Mitgliederversammlung schlugen Einstimmig vor, PD. Dr Hüseyin Bektas, Dr. Gohdarz Hajo und Dr. Sükrü Güler mit der Leitung der Tagung und der Wahlen zu beauftragen.

Abstimmung über das Tagungsprogramm:

Durch mehrere Mitglieder wurden folgende Änderungen der Tagungsordnung vorgeschlagen:

- Dass Punk 3 der Tagungsordnung vorgezogen wird und Punkt 4 und 6 zu streichen sind, da erstens kein Tätigkeitsbericht existiert und zweitens der Vorstand nicht entlassen werden könne, da er amtlich nicht registriert wurde. So sei noch der alte Vorstand, der am 01.10.2004 in der Jahreshauptversammlung in Bad Grund im Harz gewählt wurde und in der Jahreshauptversammlung vom 27.10.2006 in Berlin im Hartnack-Haus entlassen worden war, im Amt. Denn diese Tagung war nicht satzungsgemäß zu Ende geführt worden, weshalb die Wahl ungültig war.

Tagungsordnung

Allen Kollegen wurde Gelegenheit gegeben, sich ausführlich zu den Meinungsverschiedenheiten und über den Verlauf der Tagung sowie zu den Vorstandswahlen vom 27.10.2006 zu äußern. Nach ausführlicher Diskussion wurde klar gestellt, dass die Mitglieder, die an der Tagung vom 27.10.06 an den Vorstandswahlen teilgenommen, nicht stimmberechtigt waren. Dies, weil sie ihre Jahresbeiträge nicht entrichtet hatten. Deshalb wurde die Wahl vom Wahlleiter für ungültig erklärt. Auch die weiteren Konfliktpunkte wurden während der Tagung ausführlich diskutiert und konnten geklärt werden.

14:30 Pause



15:00 Kassenprüfung und Kassenbericht: Cheikhmous Ahmad

Der vom Präsidium kommissarisch beauftragte Kassenwart, der an der Tagung zuvor wegen Unregelmäßigkeiten bei der Stimmabgabe zurückgetreten war, hat seinen Bericht ausführlich vorgelesen. Der vom Kassenprüfer und von Präsidiumsmitgliedern geprüfte und gegengezeichnete Kassenbericht wurde einstimmig angenommen.

16:00 Pause

16:30 Wahlen:
Kurz vor den Wahlen und noch während der Diskussion haben 3 stimmberechtigte Mitglieder und 2 Gäste den Tagungsraum verlassen

Nach Feststellung der Zahl der Stimmberechtigten konnten die Wahlen begonnen werden. Sie wurden in geheimer Form durchgeführt.

Anwesend waren 16 stimmberechtigte Mitglieder.

Nach Auszählung der Wahlzettel ist der Vorstand wie folgt gewählt worden –
wobei der Vorsitzende, der erste Schriftführer und der Kassenwart einzeln gewählt wurden.

Enthaltungen und Neinstimmen 20

Gültige Ja Stimmen 60
entfielen wie folgt auf die Kandidaten:

Herr Dr. Dr. med Rassoul Faki, Falkensee mit 10 gültigen Stimmen, als
Vorsitzender gewählt

Herr Ap. Hoshang Sabri, Berlin mit 12 gültigen Stimmen, als erster Schriftführer

Herr Ahmed Cheikhmous, Berlin mit 13 gültigen Stimmen, als Kassenwart

Frau Dr. med. Tavga Hassan, Moers mit 12 Stimmen, als stellv. Vorsitzende

Herr Dr. Bassam Abdullah, Berlin mit 13 Stimmen, als zweiter Schriftführer

Auf Vorschlag des neuen Vorstandes wurden folgende weitere Personen ins Präsidium gewählt:

Herr Dr. med. Hickmet Agha, Diusburg (aus dem alten Vorstand)
Herr Dr. med. Abdulhannan Abdulmannan, Stollberg
Herr Dr. med. Omar Simo, Dossenheim

Das Präsidium hat folgende Kollegen zum Kassenprüfer bestimmt:

Herr Dr. Abdurahman Zinal, Berlin
Herr Dr. Saleh Sido, Bonn

17:30 Pause

18:00 Der neu gewählte Vorstand hat die Mitgliederversammlung weiter geleitet.

Der Vorsitzende Dr. Rassoul Faki dankte PD. Dr. Bektas, Dr. Güler und Dr. Hajo für die faire und vorbehaltlos geleitete Mitgliederversammlung und bedauerte zugleich, dass einige Kollegen vor der Wahl den Tagungsraum verlassen haben.

Weiter bedauerte er, dass die neu gewählten Vorstandsmitglieder nicht die Zustimmung aller Kollegen gewinnen konnten. Er versprach, dieses Problem im Interesse des Vereins ernst zu nehmen und alles daran zu setzen, das verlorene Vertrauen erneut zu gewinnen.


Vorschläge und Beschlüße für die nächste Amtszeit

- Dr. H. Bektas schlug vor, die entsprechenden Behörden in Kurdistan zu kontaktieren, um die nächste Mitgliederversammlung in Kurdistan durchzuführen.

- Auf Vorschlag von Dr. O. Simo einigte man sich darauf, persönliche Gespräche mit den unzufriedenen Mitgliedern zu führen, um das Vertrauen in den Verein zurückzugewinnen. Weiter einigte man sich, die Adressen der Mitglieder zu überarbeiten und zu vervollkommnen.

- Außerdem kündigten mehrere Mitglieder an, dem Vorstand bis zur nächsten Jahrestagung schriftlich Änderungsvorschläge zur Satzung zu unterbreiten, um den Mitgliedern rechtzeitig Gelegenheit zu geben, ebenfalls Ihre Vorschläge und Gedanken einzureichen.

- Mehrere Kollegen schlugen vor, darüber nachzudenken, wie man mehr Studenten in den Verein integrieren könnte und wie eine entsprechende Änderung der Satzung aussehen könnte.

- Außerdem wurde vorgeschlagen, die Arbeit des Vereins im Internet (Webseite)
zu intensivieren.

All diese Vorschläge und Beschlüße wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig angenommen.

In der Mitgliederversammlung waren 31 Mitglieder und Gäste anwesend.



Mit kollegialen Grüßen Falkensee, 28.05.2007


Herr Dr. Rassoul Faki
Vorsitzender

Herr AP. Hoshang Sabri
Erster Schriftführer



Tätigkeitsberich 2008/2009